Prozess zur Erarbeitung der Normungsstrategie

Prozessgrafik

Hintergründe

Normung und Staat sind in einer Public-Private-Partnership miteinander verbunden. Die Grundlage für die Zusammenarbeit sind der Normenvertrag in Deutschland und die Europäische Normungsverordnung. In der Normung erfahren Industrie und Gesellschaft politische Vorgaben und Strategien auf der einen Seite und bedienen sich der privatwirtschaftlichen Dienstleistung durch DIN und DKE auf der anderen Seite. Aktuell herrscht ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der privatwirtschaftlichen Natur der Normung in Deutschland und der Einflussnahme der Politik. Eine Reihe von Herausforderungen lassen den Schluss zu, dass sich das Verhältnis zu Ungunsten der Wirtschaft verändern könnte:

 weiterlesen

Normung und Standardisierung in den etablierten Organisationen folgen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene geregelten Prozessen. Die unterschiedlichen Themengebiete der Normung finden sich in verschiedenen Technischen Komitees mit entsprechenden fachlichen Schwerpunkten wieder. Vor allem für klassische Normungsthemen hat sich diese Struktur als zielführend erwiesen. Die Silostruktur soll bei klassischen Themen auch weiterhin erhalten bleiben. Neue Themenfelder wie Smart Cities, Industrie 4.0 und Digitalisierung stellen die Normungsstruktur jedoch vor neue Herausforderungen, da bedingt durch die Vielschichtigkeit und Komplexität der Themen verschiedene Normungsgebiete (Silos) involviert sind.

 weiterlesen

Die Themenlandschaft im Bereich von Wirtschaft und Technologie wird maßgeblich vom Megatrend Digitalisierung definiert. Ursprünglich als Überführung von analogen in digitale Signale verstanden, verändert sie ganze Branchen und revolutioniert deren Wertschöpfungsketten und Geschäftsmodelle. Produkte, Anlagen und Prozesse werden intelligent vernetzt und aus den gewonnenen Daten zusätzlicher Mehrwert generiert.
Aktuell steht die von der Wirtschaft getriebene Normung am Anfang des Digitalisierungsprozesses. Daraus ergibt sich für die Normung zum einen die Herausforderung, ihre Prozesse und Strukturen den neuen Querschnittstechnologien anzupassen und sich bei diesen Themen gegenüber Konsortien zu positionieren. Zum anderen bieten sich Chancen im Hinblick auf die Gestaltung der Normungsprozesse, der Normen selbst sowie für die Erschließung neuer Geschäftsfelder.

 weiterlesen

Erfahren Sie hier, wie es mit der Entwicklung der Deutschen Normungsstrategie weitergeht.

 weiterlesen

Der Kühlschrank kann selbstständig einkaufen, Drohnen liefern Pakete aus und Arbeit wird in der „Sharing Economy“ geteilt. Der Megatrend Digitalisierung erfasst alle Bereiche des Lebens und der Wirtschaft. Dieses immer engmaschigere Gewebe aus Maschinen, Menschen und Sensoren wird die Welt verändern. In einer positiven Entwicklung geht man davon aus, dass alle Bereiche und Informationen des Alltags verbunden werden, um damit die Fähigkeiten des Menschen zu erweitern...

 weiterlesen

Neuigkeiten

01.09.2016 09:46

Öffentliche Kommentierungsphase der Deutschen Normungsstrategie am 31. August beendet

Die Online-Kommentierungsphase der Deutschen Normungsstrategie wurde am 31. August 2016 abgeschlo...

05.06.2016 18:40

Aufruf zur Mitgestaltung der Deutschen Normungsstrategie

Der Entwurf der Deutschen Normungsstrategie ist seit 6. Juni 2016 auf www.deutsche-normungsstrate...

02.06.2016 15:22

Stakeholder-Konferenz am 27.09. in Berlin

Am 27. September 2016 findet in Berlin die abschließende Stakeholder-Konferenz zur Deutschen Norm...

Strategisch bedeutende Dokumente zum Download